„Was gelehrt und erzogen werden soll, das soll nur aus der Erkenntnis des werdenden Menschen und seiner individuellen Anlagen entnommen sein.“

Rudolf Steiner

Schule Heilbronn
Sie sind hier:

Realschulabschluss (Mittlere Reife)

Die Waldorfschulen nehmen an der landeszentralen schriftlichen Prüfung der Realschulen teil. Sie umfasst die Fächer Deutsch, Englisch und Mathematik; ggf. können die Schüler auch mündlich geprüft werden. In Englisch wird im ersten Schulhalbjahr eine EuroKomPrüfung durchgeführt, deren Ergebnis als eine Hälfte der Prüfungsleistung zählt.


In einem vierten Prüfungsgebiet findet eine projektbezogene "fächerübergreifende Kompetenzprüfung" statt. Sie wird als Gruppenprüfung durchgeführt und besteht aus einer Präsentation und einem Prüfungsgespräch. Das Thema bezieht sich auf die Bildungsstandards mindestens zweier Fächer der Realschule und wird von den Schülern einer Gruppe in Abstimmung mit den Lehrern gewählt. Der Beauftragte des Lehrerkollegiums genehmigt das Thema und weist der Gruppe zwei Lehrer zur Begleitung zu, die dann auch dem Fachausschuss der jeweiligen Prüfung angehören.


Die Prüfung hat bestanden, wer in den drei Fächern und der Kompetenzprüfung zusammen mindestens 4,0 als Durchschnitt erreicht und keine Sechs oder mehr als eine Fünf hat.

Die Realschulabschlussprüfung wird am Ende der regulären Waldorfschulzeit in der 12. Klasse durchgeführt.