„Was gelehrt und erzogen werden soll, das soll nur aus der Erkenntnis des werdenden Menschen und seiner individuellen Anlagen entnommen sein.“

Rudolf Steiner

Schule Heilbronn
Sie sind hier:

Musische und darstellende Kunst

Auf unseren zahlreichen Schulveranstaltungen kann man einen Eindruck davon gewinnen, wie hoch die Bedeutung des Musikalischen geschätzt wird. Dabei spielt der übend-tätige Umgang mit dem Instrument und die Erarbeitung anspruchsvoller Werke der Musik für die Willensbildung und für die Erfahrung differenzierter Seelenqualitäten eine große Rolle. Da die Kinder schon von Anfang an im Klassenverband zu singen gewohnt sind und sich jedes schon mit einem Instrument, der Flöte, beschäftigt hat, sind die unterschiedlichen musikalischen Neigungen und Begabungen bald zu erkennen. Viele Kinder wählen dann ein eigenes Instrument zum weiteren Musizieren und bereichern so zunächst das Klassenorchester; später beteiligen sie sich dann am Oberstufenorchester, das jährlich mit dem Oberstufenchor zusammen in einem großen Schulkonzert auftritt.

 

Von vergleichbarer Bedeutung ist das künstlerisch gestaltete Sprechen, auch im chorischen Rezitieren, das durch alle Klassenstufen hindurch gepflegt wird. Die künstlerische Qualität eines Gedichtes etwa muss über das Erklingen seiner Sprache, in den vielfältigen Nuancen des sprachlichen Ausdrucks erlebt und erschlossen werden. Als eine Weiterentwicklung des musikalischen und sprachlichen Ausdrucks kann die Eurythmie gesehen werden. Sie ist eine Bewegungskunst, in der die sprachlichen und musikalischen Qualitäten sichtbar gemacht werden. Beeindruckend sind immer wieder die eurythmisch umgesetzten Erzählungen, die Oberstufenklassen jährlich für die Kinder ihrer Patenklasse aufführen.

 

Mehrmals im Jahr finden öffentliche „Monatsfeiern“ statt, auf denen die Klassen sprachliche und musikalische Darbietungen aus dem Unterricht präsentieren. Einen Höhepunkt für die gesamte Schulgemeinschaft ist das Oberstufenkonzert vor den Osterferien.

Eurythmie (griechisch: schöne Bewegung) ist eine Bewegungskunst. Die Eurythmie greift alle Elemente der Musik oder der gesprochenen Sprache auf: Melodie, Tonart, Töne, Intervall, Harmonie, Rhythmus und Takt. Eurythmie kann deshalb als sichtbar gemachte Sprache oder Musik bezeichnet werden. Sprechen und Bewegen sind stark miteinander verbunden. Körperliche Beweglichkeit und Sprachgewandtheit und somit auch die geistige Beweglichkeit hängen zusammen.

Im Eurythmieunterricht lernen die Kinder ihre Bewegungen zu koordinieren und die Ausdruckskraft ihres Körpers zu entwickeln. Die schwungvollen Vorführungen sind immer wieder Höhepunkte bei den Monatsfeiern.

Weitere Informationen zum Eurythmieunterricht erhalten Sie hier: