„Das Kind
in Ehrfurcht aufnehmen,
in Liebe erziehen und
in Freiheit entlassen“

Rudolf Steiner

waldorfschule-heilbronn-festsaal

Im Martinsgewand

Martinsbazar

Am vergangenen Sonntag hat sich das Schulhaus der Freien Waldorfschule Heilbronn wieder in den vorweihnachtlichen Martinsbazar verwandelt und unzählige Besucher ließen sich durch die Atmosphäre bezaubern. Eltern, Schülerinnen und Schüler basteln, werken und filzen bereits Monate davor für die zahlreichen Verkaufsstände, um zum Gelingen des Bazars kräftig beizutragen. So entstehen mit viel Liebe eine Vielzahl an Produkten, die vorzugsweise aus Natrumaterialien hergestellt sind. Die Erträge kommen der Schulgemeinschaft für allerlei Projekte zugute. Doch auch für einen guten Zweck wird jedes Jahr eine größere Summe gespenden und soll den Martinsgedanken wiederspiegeln. Auf der Suche nach den ersten Weihnachtsgeschenken und selbstgemachten Könstlichkeiten wird am Martinsbazar auf jeden Fall fündig. Für die ganz kleinen Gäste gibt es ein Zwergencafé, Märchen werden erzählt. Im Kinderlädchen können Kinder mit eingetauschten Taler viele schöne Dinge selbstständig kaufen. Cafés und Bistros laden zum Verweilen mit vielen Leckereien ein. Mit einem gemeinsamem Laternenumzug und Darstellung der Martinsszene mit Ross und Reiter klingt der Bazar aus. Innerhalb weniger Stunden verwandeln die vielen Helfer das Schulhaus zurück, sodass am Montag der Schulunterricht wieder beginnen kann.

Zurück